Aktuelles

Anfang Februar kommen wieder fast 50 Schüler_innen von den Schulen aus Czenstochowa (Tschenstochau) und Ludwigshafen nach Kreisau. Die Schüler_innen werden während der Begegnung nicht nur die Chance haben, die Kultur und die Geschichte von beiden Ländern besser kennenzulernen, sondern auch die Geschichte der Region Niederschlesiens zu erfahren. Im

Programm enthalten ist u.a. eine Exkursion zur „Unterirdischen Stadt” Osówka, die zum Komplex „Riese“ gehört.

#togetherforabetterinternet #digitalcouragekrzyzowa

Am 5. Februar ist der Safer Internet Day, eine europäische Initiative im Rahmen des CEF-Telekom-Programms der Europäischen Union zur Sensibilisierung zum Thema Internetsicherheit und wir nehmen teil!

Die Digitalisierung unserer Gesellschaft schreitet immer weiter voran. Soziale Medien, der virtuelle Raum im Kontext der Digitalisierung spielen eine grosse Rolle in der Lebenswelt junger Menschen und vermehrt auch im Begegnungskontext.

Kreisau/Krzyżowa, ein Ort, an dem jedes Jahr viele Jugendliche einen Austauschprojekt erleben, wird besonders deutlich, dass die Nutzung von Social Media Angeboten im Alltag der Teilnehmer_innen einen hohen Stellenwert hat und dass dies besonders routinemäßig und ritualisiert erfolgt. Die mediale Vernetzung untereinander ist eine logische Folge der Teilnehmenden nach einem Austausch. Das Phänomen durchdringt die Welt der Jugendlichen unabhängig von ihrer Herkunft und zeichnet sich durch seinen transnationalen Charakter aus.

Die Gedenkstättenfahrt der SchülerInnen des Friedrich von Alberti Gymnasiums aus Bad Friedrichshall in Baden-Württemberg, wird sie zunächst nach Krzyżowa bringen. Die Thematik ihres Ausflugs wird sich auf den Widerstand gegen den Nazionalsozialismus und Konzentrationslagersysteme beziehen.

Am ersten vollen Tag geht es dann um die lokale Gegebenheit: Kreisau. Die Schüler_innen werden am Vormittag eine Führung über das Gelände bekommen und am Nachmittag an einem Workshop teilnehmen, bei dem sie einige Kreisauer Kreis-Mitglieder besser kennenlernen können,

Am Dienstag steht die Fahrt in das Konzentrationslager Groß-Rosen bei Rogoźnica auf dem Plan. In einem gut zwei-einhalb-Stündigen Rundgang mit Filmvortrag und Begehung des Geländes erhalten die Schüler_innen einen tiefen Eindruck in die Geschehnisse vor Ort während des zweiten Weltkrieges,

Nach der Rückkehr nach Krzyżowa haben die Schüler_innen in einem Workshop die Möglichkeit über das Gesehene zu reden und ihre Gedanken und Gefühle zu beschreiben und aufzuschreiben. Am Abend gibt es dann noch eine Evaluation und Auswertung der Begegnung.

Am folgenden Tag führt ihre Gedenkstättenfahrt zum zweiten Teil ihrer Woche noch in die Jugendbegegnungsstätte Auschwitz/Oświęcim, bei der sie unter anderem noch eine Führung durch das Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau erhalten werden.

Ein Training für zukünftige Teamer*innen in der internationalen Jugendarbeit.

„Get involved!“ ist eine Aus- und Fortbildungsreihe, die das Ziel hat, einen Pool an Trainerinnen und Trainern auszubilden, die im Rahmen von internationalen Bildungs- und Begegnungsaktivitäten des Netzwerks aktiv werden möchten oder es bereits sind, und ihr professionelles Profil erweitern möchten.

Die Aus- und Fortbildungsreihe besteht aus einem Basismodul, acht Fortbildungsmodulen und einem Abschlussmodul und wird im Zeitraum März 2018 bis März 2019 gemeinsam durch die Kreisau-Initative e.V., das Bildungs- und Begegnungszentrum Schloss Trebnitz e.V. und die polnische Stiftung Kreisau für europäische Verständigung realisiert.

IJBS

Möchten Sie auf dem Laufenden bleiben?

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erfahren Sie so als erste(r) von den bevorstehenden Veranstaltungen!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok