Online-Publikationen

Online-Publikation, 2017

Die Publikation entstand im Rahmen des internationalen Projekts „Digital Skills Pathways for Youth across Europe”, dessen Partner die Stiftung „Kreisau“ war. Die Publikation beinhaltet das Programm „Digital Pathways” sowie Materialien zur beruflichen Fortbildung für Mentoren. In den genannten Fortbildungsmaterialien sind wiederum Vorgaben zur Erarbeitung von Strategien und Methoden enthalten, die sich dabei bewährt haben, junge Menschen für die Arbeit an Digitalmedien zu begeistern. Mentoren können ihnen entnehmen, wie sie Programmteilnehmer beim Lernen und bei der Entwicklung ihrer Fähigkeiten im Bereich Digitalmedien in Zusammenarbeit mit Gleichartigen, sowohl bei unmittelbaren Begegnungen als auch online, unterstützen können. Das Programm und die Materialien zur beruflichen Fortbildung sind online zugänglich.

Sehr geehrte Damen und Herren, unter Bezugnahme auf den äußerst wichtigen Jahrestag, das hundertjährige Jubiläum zum Ende des Ersten Weltkrieges, möchten wir Ihnen Bildungsmaterialien präsentieren.

Ziel dieses Unterrichtsentwurfs ist es, zwei sehr unterschiedliche Perspektiven der Erinnerung an den Ersten Weltkrieg und die 1918 eingeleiteten Veränderungen - polnisch und deutsch - darzustellen. Durch den Vergleich der Situation Polens und Deutschlands vom Jahr 1918 (mit gleichzeitigem Bezug auf spätere Jahre) haben die Teilnehmer und die Teilnehmerinnen die Möglichkeit, eine andere, nicht nur die eigene Erzählung ihrer nationalen Geschichte kennenzulernen, sowie auch ihre eigenen Vorstellungen von den Veränderungen, die in Europa stattfinden, zu reflektieren.

Das Material wurde im Hinblick auf die Zusammenarbeit der polnisch-deutschen Gruppen während eines Schüleraustausches und in der außerschulischen Bildung erstellt. Es kann jedoch erfolgreich zu einem Ausgangspunkt für Geschichtsunterricht und politische Bildung der Schüler im Rahmen der schulischen Bildung werden.

Hundert Jahre nach dem Grossen Krieg_Bildungsmaterialen.pdf

Hrsg. Tomasz Skonieczny, Verlag: Stiftung Kreisau für Europäische Verständigung, 2017

„Das (un) sichtbare Erbe. Gedanken über den Kreisauer Kreis“ ist die neuste Publikation, welche von der Stiftung Kreisau und der Konrad-Adenauer-Stiftung herausgegeben wurde. Das 13 Texte umfassende Werk befasst sich mit Themen der Geschichte, des Programms und des Erbes des Kreisauer Kreises. Das Buch ist das Ergebnis der einjährigen Arbeit eines internationalen und multidisziplinären Teams, welches sich im Rahmen des Projekts „Das Erbe des Kreisauer Kreises für das gegenwärtige Europa“ versammelt hat.

Das Buch in deutscher Fassung: Das (un) sichtbare Erbe.pdf

Hrsg. Dominik Kretschmann und Joanna Tołczyk, Verlag: Stiftung Kreisau für Europäische Verständigung, 2017

Comic in polnischer und deutscher Sprache über das Leben von Bolesław Kałuża, dem Pfarrer einer kleinen Dorfgemeinde in Niederschlesien, zugleich aber auch dem Gastgeber eines besonderen und wichtigen Gottesdienstes – der Versöhnungsmesse von 1989. Die Publikation entstand im Rahmen des Projekts „Ksiądz Bolesław Kałuża: Tej mszy nie wolno nam zapomnieć” (Pfarrer Bolesław Kałuża: Diese Messe dürfen wir nicht vergessen), das von dem Museum der Polnischen Geschichte (Projekt „Patriotyzm Jutra”/Patriotismus von morgen) gefördert wurde. Der Comic liegt in Druckform vor, ist aber auch online zugänglich.

Möchten Sie auf dem Laufenden bleiben?

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erfahren Sie so als erste(r) von den bevorstehenden Veranstaltungen!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok