Die Stiftung Kreisau für Europäische Verständigung lädt Lehrer*innen, Tutor*innen und Schulleiter*innen aus Polen, Deutschland und Belarus, die an der Umsetzung eines trinationalen schulischen/außerschulischen Austauschs interessiert sind, zu einem Kontaktseminar ein. Das Seminar findet vom 6. bis zum 10. Oktober 2019 in der Stiftung   Kreisau für Europäische Verständigung statt.

Das Seminar wird organisiert, um eine Partnerschaft zwischen Schulen aus Polen und Deutschland sowie Bildungseinrichtungen aus Belarus aufzubauen. Das Projekt zielt darauf ab, die Beteiligung von Partnern aus Belarus an Schüleraustauschen zu verstärken. Während des Seminars werden die Teilnehmer*innen Austauschprojekte für die zukünftige Zusammenarbeit planen, können thematische Aspekte  von Workshops im Rahmen eines  Austausches kennenlernen und vor allem Kontakte knüpfen. Das Seminar wird auf Polnisch, Deutsch und Russisch durchgeführt, es sind keine Englischkenntnisse erforderlich. Bewerbungen werden bis zum 1. September 2019 unter dem Link: https://goo.gl/forms/dkBziUBVulPnIWg83 entgegengenommen. 

 

Zweck:

Ziel des Seminars ist der Aufbau von Partnerschaften zwischen Schulen und anderen Bildungseinrichtungen aus Polen, Deutschland und Belarus und die gemeinsame Entwicklung von trinationalen Austauschprojekten mit Partnern aus Belarus. Des  Weiteren zielt das Seminar auf Erfahrungsaustausch und Beratung zu praktischen und organisatorischen Aspekten des Schüleraustauschs sowie auf das Kennenlernen von Elementen der globalen und interkulturellen Bildung im Rahmen von Schüleraustauschen ab.

Zielgruppe:

Lehrer*innen, Pädagog*innen, Schulleiter*innen und Multiplikator*innen aus Schulen, die neue Partnerschaften aufbauen und einen Schüleraustausch mit Partnern aus Belarus durchführen wollen.

Themen:

  • Globale und interkulturelle Bildung bei Schüleraustauschen
  • Gruppenprozesse bei Schüleraustauschen
  • Aktivierungsmethoden
  • Sprachanimationen
  • Partnertausch
  • Planung gemeinsamer Projekte für das kommende Jahr
  • DPJW-Bewerbung
  • Finanzierungsmöglichkeiten

Methoden:

  • Arbeit mit non-formalen Bildungsmethoden
  • Erfahrung des Austauschs und des Gruppenprozesses, um die Vorteile dieses Bildungsprozesses zu spüren
  • Arbeit in kleinen Gruppen
  • praktische Kurse und thematische Workshops, die mit Hilfe aktiver Methoden durchgeführt werden

 

Für Teilnehmer*innen aus Belarus beträgt die Gebühr 80 PLN, aus Polen 180 PLN und aus Deutschland 60 EURO.

Ansprechpartner: Anna Sławczewa
Fundacja „Krzyżowa” dla Porozumienia Europejskiego
Krzyżowa 7, 58-112 Grodziszcze
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
tel: +48 506 760 940
www.krzyzowa.org.pl

Mitfinanzierung: Deutsch-Polnische Jugendwerk (DPJW)

 

Ausschreibungen

resizedIMG1605
metodydramowedabresize
part000001
DSC0792
DSC0118
31143706101554927993414478886645772759405514n
P8240254

Möchten Sie auf dem Laufenden bleiben?

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erfahren Sie so als erste(r) von den bevorstehenden Veranstaltungen!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok