Aktuelles

Seit kurzem stehen den Einwohner*innen Kreisaus sowie Besucher*innen des ehemaligen Gutshofs fünf Freiluft-Sportgeräte zur Verfügung. Das Projekt wurde im Programm „WzMOCnij swoje otoczenie“ (seine Umgebung STÄRKEn) der Polskie Sieci Elektroenergetyczne (Polnischer Stromnetzbetrieb) umgesetzt.

Nina Lüders verlässt nach gut 13 Jahren die Kreisau-Initiative e.V., unsere Schwesterorganisation in Berlin, und beginnt einen neuen beruflichen Lebensabschnitt. In ihrer Rolle als Geschäftsführerin war sie über lange Zeit die wichtigste Ansprechpartnerin für die Stiftung Kreisau und prägte die gute Partnerschaft und wachsende Zusammenarbeit zwischen unseren Organisationen. Mit ihrer Expertise und ihrem Netzwerk brachte sie viele wichtige Impulse nach Kreisau. Über ihre fachlichen Qualitäten hinaus haben wir sie zudem als einen ausgezeichneten Menschen wahrgenommen, der mit viel Empathie und Verständnis Kommunikations- und Arbeitsprozesse gestaltet. Als Stiftung Kreisau werden wir Nina Lüders daher in vielerlei Hinsicht vermissen. Gleichzeitig wünschen wir ihr das Beste in ihrem neuen beruflichen Lebensabschnitt und bedanken uns herzlichst für ihren Einsatz, ihr Herzblut und die vielen Spuren, die sie hinterlassen hat. Wir hoffen, Nina, dass du Kreisau – auf die eine oder andere Art – erhalten bleibst!

Einen Einblick, welche große Leistung Nina Lüders für die Kreisau-Initiative e. V. selbst gebracht hat, ist im Abschiedstext von Ulrike Kind, Vereinsvorstandsmitglied zu lesen. 


Robert Żurek und Dorota Krajdocha

Vom 12-14.12.2022 nahmen einige Mitarbeiter*innen unserer Stiftung (hauptsächlich aus den pädagogischen Abteilungen) an einer Studienreise nach Berlin teil. Während dreier intensiver Tage besuchte das Team zahlreiche Einrichtungen und Museen, in denen sie Inspiration für ihre eigenen Projekte finden konnten. An jedem der besuchten Orte konzentrierten sich die Führungen auf die pädagogischen Aspekte und die inhaltliche Ausgestaltung der Ausstellungen. Dies dient auch zur Vorbereitung auf die Zweite Weltkriegs-Ausstellung, die die Stiftung derzeit konzipiert.

Für die Ukrainische Schule Warschau sollte Kreisau der Austragungsort ihrer „Schule im Grünen“ bzw. „Grünen Schule“ werden, wie man den Unterricht außerhalb des eigenen Schulgebäudes in Polen nennt. Aber der Schnee im Dezember verwandelte das Projekt in eine „Weiße Schule“.

Möchten Sie auf dem Laufenden bleiben?

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erfahren Sie so als erste(r) von den bevorstehenden Veranstaltungen!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.