Ökologischer Garten


Der Volksweisheit zufolge kann der Frost nach den Eisheiligen - mindestens bis zum kommenden Herbst - in Vergessenheit geraten. Aus diesem Anlass wurde am 19. Mai eine Aktion durchgeführt, mit der wir uns von den niedrigen Temperaturen verabschiedeten und etliche Arbeiten in unserem Garten durchführten: Wir räumten den Gemüsegarten auf, mulchten die Wege zwischen den Beeten und entfernten das Gras, das dort wuchs, wo es nicht hingehörte. Somit können wir wagen zu sagen, dass wir mit dem Bau des Gemüsegartens nun weitgehend fertig sind. Uns stehen noch der Anschluss der Wasserpumpe, die Installation des Zauns und einige letzte Handgriffe bevor.

Am Mittwoch, den 13. April, war das Wetter hervorragend. Es war unmöglich, an einem so warmen und fröhlichen Tag im Büro zu bleiben. Aus diesem Grund haben die Mitarbeiter_innen der Stiftung zum letzten Mal vor Ostern eine Reihe von Arbeiten im ökologischen Garten durchgeführt.
 
 Harken, Spaten, Schubkarren und ein Kompostsieb kamen dabei zum Einsatz. Das Treffen war auch eine Gelegenheit für abteilungsübergreifende Diskussionen mit KollegInnen, mit denen man nicht in einem gemeinsamen Büro zusammenarbeitet.

Ende März fand in Krzyżowa ein Treffen von Freiwilligen des Dritten Alters im Rahmen des Projekts "Lebensmittel - traditionell und modern" statt. Die Freiwilligen beteiligten sich an der Kampagne zur Unterstützung unserer Gäste aus der Ukraine, welche auf der Flucht vor dem Krieg in Krzyżowa eine sichere Zuflucht gefunden haben. Die Senior_innen brachten Gaben mit: Süßigkeiten, Getränke und selbstgemachte Konserven, darunter eingelegtes Gemüse, Marmeladen und Fruchtsäfte. Die Gaben wurden für die Küche gespendet, die von unseren Gästen aus der Ukraine genutzt wird.

Während dem zweiten Teil des Tages nutzten die Teilnehmer_innen das gute Wetter, um auf das Gelände zu gehen, wo der ökologische Garten angelegt wird. Seit dem letzten Treffen sind dort viele neue Elemente hinzugekommen: Der feste Pfad ist fertiggestellt, die überdachte Pergola hat ihr endgültiges Aussehen erhalten, und im Gewächshaus sind die ersten grünen Blätter der kürzlich gesäten Radieschen erschienen.

In unserem ökologischen Garten werden Frühlingsarbeiten ausgeführt. Eine wichtige Rolle spielen dabei Jugendliche – u. a. die Schüler*innen der Grundschule in Grodziszcze, die an Workshops im Projekt „Lebensmittel – traditionell und modern” teilnehmen. Pflanzen aussäen, Beete pflegen und viele anderen Gartenarbeiten erledigen ist ein wichtiger Teil der Umweltbildung. Und wie man sieht – Lernen durch Handeln gefällt den Schüler*innen am meisten.

Möchten Sie auf dem Laufenden bleiben?

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erfahren Sie so als erste(r) von den bevorstehenden Veranstaltungen!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.