Teilnehmen

Wir freuen uns, einen Wettbewerb für einen Unterrichtsplan zu folgenden Themen anzukündigen:

●      Menschenrechtsbildung,

●      internationales Strafrecht,

●      Flüchtlinge und Migration,

●      gegenwärtige gesellschaftliche Fragen (LGBTQIA+-Rechte, Frauenrechte, Klimawandel, Aktivismus, Extremismus, Polarisierung), 

●      Medienbildung (Umgang mit den Medien, Bekämpfen von Desinformation, digitaler Schutz).

Am Wettbewerb können Lehrkräfte und Fachkräfte der Jugendarbeit aus Europa, Nahost und Nordafrika (MENA) und Ländern der Östlichen Partnerschaft teilnehmen.

Die Veranstaltung findet am 11. Oktober 2022 in der Stiftung Kreisau für Europäische Verständigung statt.

Das Leitthema lautet dieses Jahr:  „KRISE – ANPASSUNG – CHANCEN FÜR VERÄNDERUNG“.

Wie jedes Jahr wurden ausgezeichnete Gäste eingeladen und eine Hauptdebatte sowie mehrere Podiumsdiskussionen geplant.

Das Programm und Anmeldeformular sind auf folgenden Webseiten zu finden:


👉 www.dfop.org.pl/vii-dolnoslaski-kongres-obywatelski
👉 www.kongres.dfop.pl

Der Veranstalter ist der Dolnośląska Federacja Organizacji Pozarządowych (dt.: Verband der niederschlesischen Nichtregierungsorganisationen) in Zusammenarbeit mit der Stiftung Kreisau für Europäische Verständigung. Gefördert wurde der Kogress aus den Mitteln der Woiwodschaftsverwaltung von Niederschlesien sowie den Partnern:

Am Donnerstag, dem 29. September 2022 findet in Kreisau der 9. Generationsübergreifende Versöhnungsgeländelauf unter dem Motto „Von der körperlichen Betätigung bis hin zu Sport und Gesundheit“ statt.

Die Stiftung Kreisau für Europäische Verständigung lädt alle ein, bei diesem besonderen Ereignis mitzumachen! An dem Geländelauf nehmen 9 Altersgruppen, der Beginn ist um 11 Uhr!

Anmeldungen sind bis zum 25. September 2022 möglich. Bestätigung und Ausfüllung der Anmeldeformularen erfolgen bis zum 26. September (Montag) – bei Powiatowe Zrzeszenie LZS w Świdnicy, ul. Wałbrzyska 10, Leszek Noworól: Tel. 607 133 024; E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Stiftung Kreisau für Europäische Verständigung möchte Sie in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Historische Forschung der Polnischen Akademie der Wissenschaften in Berlin herzlich dazu einladen, an einem Seminar für Lehrkräfte und Erzieher:innen aus Polen und Deutschland unter dem Titel „Wie kann die gemeinsame Geschichte Polens und Deutschlands gelehrt werden? Erfahrungen und Herausforderungen von Schulen in Polen und Deutschland“ teilzunehmen, das vom 28. bis 30. Oktober in Kreisau stattfinden wird.

Ziel des Seminars ist es, Erfahrungen aus der Jugendarbeit auszutauschen und gemeinsam methodische Leitlinien zu erarbeiten, die bei der Durchführung des Unterrichts zu Geschichte, politischer Bildung und Bildung an Gedenkstätten in Polen und Deutschland hilfreich sein
werden.

Während des Treffens werden die Teilnehmer:innen an Workshops und Vorträgen zur Geschichte Polens und Deutschlands sowie zur historischen Bildung in beiden Ländern teilnehmen, sich über die Organisation und Arbeit des deutsch-polnischen Jugendaustauschs im Schulbereich und die Aktivitäten der Deutsch-Polnischen Schulbuchkommission informieren können.

Teilnehmen

resizedIMG1605
metodydramowedabresize
part000001
DSC0792
DSC0118
31143706101554927993414478886645772759405514n
P8240254

Möchten Sie auf dem Laufenden bleiben?

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erfahren Sie so als erste(r) von den bevorstehenden Veranstaltungen!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.