Aktuelles

EINLADUNG ZUM SEMINAR

„Konflikträume. Dialogräume”

Wie mit Polarisierung und Erinnerungskonflikten umgehen? 
Wie einen Diskussionsraum für Fragen schaffen, die uns trennen?

Seminar für Edukatoren und Multiplikatoren

Kreisau, 01.-05.12.2019

Was?

Im Rahmen des Seminars werden sich die Teilnehmer sowohl mit der neuesten methodologischen Reflexion und  mit guten Praktiken, mit denen man Verständnis fördern und einen nachhaltigen, konstruktiven Dialog initiieren kann, als auch mit dem Werk von Experten vertraut machen, die zur Geschichtspolitik sowie zur Institutionalisierung der Vergangenheit und zu deren Instrumentalisierung forschen.

Wir laden Sie ein, an einem Workshop zum Thema Dialog teilzunehmen. Der Workshop ist eine ideologische Fortsetzung des Programms "Religion-Kultur-Bildung", inspiriert von Edward Skubisz, einem niederländischen Theologen, der seit vielen Jahren mit der Stiftung Friedenshaus (Fundacja Dom Pokoju) verbunden ist und derzeit im DIALOGUE INSTITUTE (INSTYTUT DIALOGU) arbeitet.

In den letzten Jahren konnte mann in Edith-Stein-Haus Texte über Mitgefühl von Edith Stein (1891-1942) und dem niederländischen Theologen, Henri Nouwen (1932-1996) lesen. Das Institut für Dialog lädt Sie heute ein, die Fragen zu diskutieren und zu reflektieren: Hilft Empathie und Mitgefühl bei der Führung des Dialogs? Werden diese Begriffe heute missbraucht?

Der Workshop wird im Rahmen des Treffens "Laboratorium für Dialog" und des Programms "Schule für Dialog" bei Stiftung Kreisau fortgesetzt. In Wrocław und Krzyżowa werden die Konzepte von Theologen wie Edith Stein, Dietrich Bonhoeffer, Benno Jacob und Katharina Staritz diskutiert.

Die Stiftung Kreisau for Europäische Verständigung, Deutsche Gesellschaft für Bibliodrama, Polskie Towarzystwo Bibliodramy (Polnische Gesellschaft für Bibliodrama) laden Sie ein, vom 20. bis zum 24. October dieses Jahres an einem ökumenischer, internationaler bibliodramatischer Workshop in Krzyżowa teilzunehmen.

Der diesjährige 30. Jahrestag der Versöhnungsmesse in Kreisau, der Anfänge der Stiftung Kreisau als auch die 80. Jahrestag des Ausbruchs des Zweiten Weltkriegs ist für uns vor llem eine Gelegenheit, intensiver zusammen über das Thema Versöhnung zu reflektieren. Es wird sowohl im Rahmen des theoretischen Teils in Form von Vorträgen, als auch im Rahmen des praktischen Teils, d. h. der bibliodramatischen Workshops behandelt werden.

Wir laden alle Interessierten, die sich für diese Form der Arbeit mit biblischen Texten und für das Thema Versöhnung interessieren, zur Teilnahme ein. Für LehrerInnen bietet der Workshop die Möglichkeit, die beruflichen Qualifikationen zu erweitern.

"Gesagt, getan?! – Wie gestalten wir nachhaltige Lernumgebungen? - Dieses Thema wollen wir vom 4.-5. November 2019 in Krzyżowa im Rahmen eines deutsch-polnischen Symposiums diskutieren.

Zu dem Symposium laden VertreterInnen von Bildungseinrichtungen und PädagogInnen ein, denen Nachhaltigkeit, Ökologie, Umwelt- und Klimaschutz am Herzen liegen und die Bildungsräume so gestalten wollen, dass pro-ökologische Denkweisen in der Praxis erlebt werden können. Unser Ziel ist es, gemeinsam zu diskutieren, wie eine Übereinstimmung zwischen Bildungsinhalten und der Funktionsweise von Bildungseinrichtungen angestrebt werden kann.

Europäische Akademie

Möchten Sie auf dem Laufenden bleiben?

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erfahren Sie so als erste(r) von den bevorstehenden Veranstaltungen!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok