Kreisau für die Ukraine

Anfang Oktober besuchte Kreisau die Journalistin Cristina Lee Maza. Sie ist Korrespondentin des amerikanischen National Journal und schreibt über Verteidigung und Außenpolitik. Während ihres Besuchs in Kreisau sprach sie mit Mitarbeitern der Stiftung Kreisau sowie unseren Gästen aus der Ukraine, die wegen des Kriegs dauerhaft auf dem Gelände der Stiftung Kreisau wohnen. Der Artikel, der im National Journal erschienen ist, ist der letzte von vier Reportagen über die Hilfe der Polen für ihre ukrainischen Brüder und Schwestern, die ihre Heimat nach der russischen Invasion verlassen haben. Wir wünschen eine angenehme Lektüre: https://www.nationaljournal.com/

 


Wir möchten Sie auch daran erinnern, dass wir mit unseren Partnern aus Deutschland: der Kreisau-Initiative e. V. und der Freya von Moltke Stiftung für das Neue Kreisau – sowie dem Team des Internationalen Kammermusikfestivals Krzyżowa-Music, weiterhin Spenden für ukrainische Geflüchtete in Kreisau sammeln. Hier der Aufruf: https://www.krzyzowa.org.pl/de

Kreisau für die Ukraine - mehr Sicherheit für unsere Gäste

Letzte Woche wurde uns ein Defibrillator der Firma AED geliefert!

Die AED-Klinik schulte ein Dutzend unserer Mitarbeiter im Umgang mit dem Gerät. Die medizinische Ausrüstung mit pädiatrischer Funktion wurden mit Hilfe des Rotary Clubs Wrocław angeschafft. Die Stiftung beherbergt weiterhin unsere Gäste, die vor dem Krieg in der Ukraine geflohen sind. Dank des Defibrillators können sich die auf unserem Stiftungsgelände lebenden Geflüchteten sowie alle unsere Gäste bei uns noch sicherer fühlen.

Kreisau und Partner für die Ukraine! Wir danken der GHJ-Stiftung.


Die amerikanische GHJ-Stiftung hat in einer Fundraising Aktion unter den Mitarbeitenden der GHJ Firma Geld für die Ukraine gesammelt. Ihr Ziel ist es, Organisationen in der Ukraine sowie in den direkten Nachbarländern zu unterstützen, die sich um die Versorgung, Unterbringung und Bildung von Geflüchteten kümmern. 

Ein außergewöhnlich erfolgreiches Wochenende liegt hinter uns. Am Samstag, den 24.09.2022, bereiteten die Lehrerinnen und Lehrer der Förderschule Schloss Schönefeld in Leipzig mit Unterstützung unserer Mitarbeiter und Freiwilligen einen Tag voller Attraktionen für die Kinder vor. Ein aufblasbares Trampolin, Baumklettern, Geschicklichkeitsspiele, eine kleine Künstlerecke, Zuckerwatte und nicht zuletzt das gemeinsame Braten von Würstchen am Lagerfeuer boten den ukrainischen Kindern die Möglichkeit, aktiv und gemeinsam mit ihren polnischen Altersgenossen Zeit zu verbringen. Es gab auch Integrationsspiele und Aktivitäten, die vom Initiator des Kreisau-Picknicks, Herrn Rafał Reszka von der Förderschule Schloss Schönefeld, geleitet wurden. Für die Idee und Umsetzung möchten wir uns herzlich bedanken. Die Freude der Kinder war unbezahlbar. 

Kreisau für die Ukraine

Möchten Sie auf dem Laufenden bleiben?

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erfahren Sie so als erste(r) von den bevorstehenden Veranstaltungen!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.